schule

The Global Goals

In unserem Geographie Kurs der 11. Klasse haben wir uns mit den Global Goals beschäftigt. Die Politiker dieser Welt haben 17 Globale Ziele verabschiedet, um in den nächsten 15 Jahren drei außergewöhnliche Dinge zu erreichen, die ein besseres Leben für uns alle bedeuten. Extreme Armut zu beenden, Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu bekämpfen, sowie den Klimawandel zu regulieren.

Zur Erreichung von Ziel Nr. 2 haben sich die Staaten darauf geeinigt:

  • Die mangelhafte Ernährung mit Hilfe von sozialen Maßnahmen zur Unterstützung von Kindern, Müttern und älteren Menschen zu bekämpfen.
  • Die Verfügbarkeit sicherer, nahrhafter Lebensmittel in ausreichenden Mengen rund ums Jahr zu garantieren.
  • Die Herstellung landwirtschaftlicher Produkte und das Einkommen der Kleinbauern, insbesondere von Frauen und Einheimischen, zu steigern. Dabei spielen der Schutz der Umwelt, eine biologische Artenvielfalt und die verfügbaren Ressourcen in den Regionen eine besondere Rolle.
  • Maßnahmen zu ergreifen, um Dürren, Überflutungen und andere (Natur-) Katastrophen zu verhindern.
  • Eine große Vielfalt von Saatgut, Feldfrüchten und Nutztieren (Haustiere und wildlebende) zu schützen und zu fördern. Die Gewinne aus diesen Ressourcen werden gerecht verteilt.

Wir, Gwen Hägele und Nele Schalla unter der Leitung von Frau Tesch- Nicolai haben uns zum Vorsatz gemacht, dass 2. Ziel „Keine Hungersnot“ zu unterstützen. Wir organisierten einen Kuchenbasar in unserer Schule, um die Schüler auf unser Projekt aufmerksam zu machen. Mit dem Erlös von 107,50 Euro, der durch reges Interesse unserer Schüler und Lehrer erreicht wurde, wollen wir unseren Beitrag leisten und Kindern in der Not helfen.

Ein großes Dankeschön gilt dem Famila-Markt Güstrow Südstadt, die uns zum Gelingen des Kuchenbasars die Zutaten sponserten.