Projekttage 2014

Wir sind doch keine Globetrottel!

Projektleitung: Frau Tesch -Nicolai
Wir sind doch keine Globetrottel!Wir sind doch keine Globetrottel!

Das behaupten die Schüler der 7. Klassen, die mit Frau Tesch-Nicolai an diesem Projekt arbeiteten. Sie beschäftigten sich während der Projekttage mit Herstellung und Konsum von Produkten. Dabei wurden sie vielseitig von Frau Karl aus dem  Güstrower Weltladen unterstützt. Sie sorgte auch für das Material. Herzlichen Dank dafür! Am Mittwoch konzentrierten sich alle auf die Papierherstellung und versuchten unter anderem herauszufinden, woher der Zellstoff dafür kommt. Die Siebtklässler haben sogar selber Papier geschöpft! Am Donnerstag gingen sie in den Weltladen, um sich über die Schokolade zu informieren. Freitag beschäftigten sie sich mit der Herstellung von Kleidern. Dafür waren sie in der Stadt. Ihr neu erlerntes Wissen stellten die Schüler in kleinen Gruppen am Samstag, dem Tag der offenen Tür, vor.

 

Miriam Erle, Laura Laurischkat Kl. 8c

Debattierclub

Projektleitung: Herr Reppekus
DebattierclubDebattierclub

In dem Projekt „Debattierclub“ von Herrn Reppekus ging es vorrangig um aktuelle und interessante Themen, die intensiv diskutiert wurden. Dazu mussten die Regeln des Debattierens eingehalten werden. Die Schüler durften selbstständig Diskussionsthemen wie die „Sozialhilfe für Ausländer“ oder „Trennung von Kirche und Staat“ vorschlagen und jeweils Material dazu sammeln. Herr Reppekus teilte durch Auslosung die Schüler in zwei Gruppen aus je 8 Schülern ein. Ziel war es die Fähigkeit des Debattierens zu verbessern und möglichst viele Punkt nach dem „British Part System“ zu sammeln. Da ging es manchmal ganz schön heiß her in den Diskussionen…Am Samstag stellten sie ihr Projekt mit Hilfe eines Plakates dar.

 

Lisa Eichler, Rebecca Jäckel Kl. 11d

Improvisationstheater

Projektleitung: Frau Resch
ImprovisationstheaterImprovisationstheater

„Improvisieren“  war das Motto dieses Projektes.  Den Schülern wurden  die Grundlagen des Improvisationstheaters nahe gebracht. Sie lernten, dass Körper, Raum, Sprache und der Status in der Gesellschaft beim Improvisieren eine Rolle spielen. Das  versuchten sie dann selbst umzusetzen und machten verschiedene Übungen dazu.  Alle versuchten,  aus sich herauszukommen und über sich hinauszuwachsen.  Frau Resch staunte, dass einige Schüler ein großes Talent beim Schauspielern zeigten.

 

Alexandra Jähne, Michelle Sprung 8c

Kunst und Sport

Projektleitung: Herr Tessenow
Kunst und SportKunst und Sport

,,Ich wählte dieses Projekt zur Vorbereitung und Übung für meine Kunstprüfung.“, sagte der Kunsthauptfachschüler Felix Göbel aus der 12. Klasse. Jedoch sind in diesem Kurs auch andere Schüler vertreten, nämlich Schüler, die diesen Kurs als Wahlpflichtfach wählten und Schüler aus den 11. Klassen, die dieses Fach als Projekt genommen haben. Herr Tessenow betreute die Interessenten dieses Kurses. Die Teilnehmer des Projektes haben genaue Aufgaben, zum Beispiel Acrylmalerei auf Leinwänden und Radierungen zum Thema Sport und Bewegung. Auch am Samstag, dem Tag der offenen Tür, wurden die Gemälde präsentiert. Das Projekt hieß Kunst und Sport, weil sich die Sportschule am Niklotstadion Bilder in Bewegung wünschte. Somit wurden die Leinwände auch von dieser Einrichtung gesponsert. Dafür möchten wir ein großes Dankeschön aussprechen.

 

Anna- Sophie Giese, Jette Jörns, Lea Schlaefcke Kl. 9c

Benefizkonzert der 12. Klassen

Projektleitung: Frau Nickel
Benefizkonzert der 12. KlassenBenefizkonzert der 12. Klassen

22 Schülerinnen und Schüler der zwölften Klassen nutzten die Projekttage, um für ihr Benefizkonzert zu proben. Sie möchten durch dieses Konzert Gelder für die Abiturfeierlichkeiten erhalten. Die Präsentation des Konzertes findet am 20. Februar statt. Dort werden unter anderem selbst geschriebene Songs von Felix Rybacki und Willi Berlin zu hören sein.  Eine Besonderheit wird sein, dass die Schüler vom Kronshagener Chor – also dem Chor der Partnerstadt Güstrows – unterstützt werden. Die 22 Schüler möchten sich herzlich bei Frau Nickel, Herrn Börger und Herrn Stiefs für die Hilfsbereitschaft bedanken.

 

Meri Avetisyan, Britta Autzen, Kl. 8c

Leben im alten Rom – Latein

Projektleitung: Frau Hoffmann
Leben im alten Rom – Latein Leben im alten Rom – Latein

Das Hauptthema des Projektes von Frau Hoffmann war die Präsentation von der lateinischen Sprache. Dazu führten die Schüler Spiele aus dem alten Rom durch. Außerdem trugen die Schüler Gewänder  aus der damaligen Zeit und die Mädchen machten sich verschiedene römische Frisuren. Frau Hoffmann teilte die Schüler in 4 Gruppen, welche sich dann selbstständig Themen wie „Gladiatoren und Kriege“ oder „römische Gottheiten“ aussuchten und bearbeiten durften. Außerdem gingen sie in den Computerraum um weitere Informationen zum alten Rom zu suchen. Ziel des Projektes war schließlich die Präsentation am Samstag. Dort stellten sie die lateinische Sprache vor und gestalteten Plakate und den Raum.

 

Lisa Eichler, Rebecca Jäckel Kl. 11d

Mediation und Kommunikation

Projektleitung: Frau Bauer
Mediation und KommunikationMediation und KommunikationMediation und Kommunikation

Im Kurs Mediation und Kommunikation versuchte Frau Bauer ihren Schülern, Gruppenarbeit und verbale Aktionen zu erklären und näher zu bringen. Ihr gelang es, die Feinfühligkeit für Sprache aus den Schülern herauslocken und zeigte ihnen, wie viel man mit Kommunikation erreichen kann. In einem großen Stuhlkreis begannen sie ihr Projekt und tauschten Erfahrungen aus. Verschiedene Übungen und Spiele (z.B. das „Eselsspiel“) sollten zum Lernen anregen und ein wenig Spaß in die Sache bringen. Die Schüler hatten ein insgesamt entspanntes Projekt, da dieses sehr frei gestaltet werden konnte.

 

Luisa Lüth, Magdalena Kattner; 9d

 

Astrophysik

Projektleitung: Herr Bethke
AstrophysikAstrophysik

In diesem Projekt lernten die Schüler, wie Licht durch ein Prisma gebrochen wird. Dazu bauten sie ein Experiment auf und verdunkelten den Raum. Nebenbei  trainierten sie ihre Augen in der Dunkelheit, sonst hätten sie den kleinen Lichtstrahl nicht sehen können. Herr Bethke lehrte den Schülern die Funktion des Teleskops und die Wahrscheinlichkeit von Sternenkonstellationen.  Außerdem zeigte Herr Bethke ihnen, wie man Skat und Schach spielt. Am Tag der offenen Tür führten sie das Experiment erneut durch und spielten mit den Besuchern Skat und Schach.

 

Tobias Stüwe 9d, Thore Martens 8c

Französisch

Projektleitung: Frau Stecher
FranzösischFranzösisch

Ein weiteres Projekt war Französisch, welches von Frau Stecher geleitet wurde. Dort bereiteten die Französischschüler der 7. Klassen den Sketch „Franz(i) en France„ vor, der dann am Tag der offenen Tür vorgeführt wurde. Dabei hatten sie große Freude. Außerdem konnten sie ihre Französischkenntnisse erweitern. Wir befragten die Schüler, warum sie dieses Projekt gewählt haben. Mandy sagte, dass sie Französisch toll findet und sie das Thema angesprochen hat.

 

Aylin Gernt, Susanne Burk Kl. 8c

Mathe-Abi

Projektleitung: Herr Wardow
Mathe-Abi Mathe-Abi

Die Schüler der 12. Klasse besuchten das Projekt Mathe-Abi bei Herrn Wardow. Sie wählten dieses Projekt aus, um ihr Wissen aus der 11. Klasse aufzufrischen. Herr Wardow wollte den Schülern helfen, sich auf ihr Abitur vorzubereiten. Die Schüler beschäftigten sich unter anderem mit der Wiederholung von der Kurvendiskussion und Integralrechnung sowie mit Optimierungsaufgaben. Ziel war es für Herrn Wardow, den Schülern die Angst vor der Matheprüfung zu nehmen, damit sie sich sicherer fühlen können.

 

Aylin Gernt und Susanne Burk Kl. 8c

Finales Abiturtraining Geschichte

Projektleitung: Frau Kaspar
Finales Abiturtraining GeschichteFinales Abiturtraining Geschichte

Im Kurs „Finales Abiturtraining Geschichte“ lernten die Schüler etwas über die Jahre 1949 bis 1989 wie sich z.B. Deutschland, nach dem 2.Weltkrieg und dem Mauerbau, entwickelt hat. Die Schüler benutzten vorrangig Filme oder Karikaturen. In dem Kurs, von Frau Kaspar geleitet, erstellten sie u.a. Filmrezensionen und Datenbanken.  Am Tag der offenen Tür wurde eine Wandzeitung angepinnt und ein Aufsteller wurde zusätzlich aufgebaut. Durch diesen  Kurs haben sich die Schüler auf ihr baldiges Abitur vorbereitet.

 

Tobias Stüwe 9d, Thore Martens 8c

Präsentations- und Filmprojekt

Projektleitung: Frau Sachse
Präsentations- und FilmprojektPräsentations- und Filmprojekt

Das Präsentations- und Filmprojekt bezog sich auf die Vorbereitung des  200. Geburtstages von John Brinckman. Die Schüler dieses Projektes arbeiteten Informationen über John Brinckman aus und setzten diese in eine PowerPoint – Präsentation mit integrierten Filmsequenzen um. Am Tag der offenen Tür stellten sie diese Präsentation auch vor. Eine Auswahl von Schülern kreierte einen T-Shirt- Aufdruck zu seinem Geburtstag. Diese werden am 10. Juni 2014 auf der Festveranstaltung zur 200-Jahr-Feier John Brinckmans an Schüler und Lehrer verkauft werden.

 

Anna-Sophie Giese, Lea Schlaefcke, Jette Jörns Kl. 9c

Du bist, was du isst!

Projektleitung: Frau Schmidt, Frau Goetz
Du bist, was du isst!Du bist, was du isst!

Nach dem Motto „Was steht dran, was ist drin?“ beschäftigten sich die Schüler mit Essen und Trinken und wurden geleitet von Frau Schmidt und Frau Goetz von der Verbraucherzentrale, die schon seit mehreren Jahren das Projekt unterstützten. Am ersten Tag ging es um moderne Getränke und deren Zusammensetzung sowie um die Bewertung der Verpackungen. Die Schüler starteten Hinterfragungen zu Werbeversprechungen und deren Umsetzung. Am Donnerstag ging es um die Esskultur. Dabei begleitete sie das Motto „Entdecke die Welt der Lebensmittel“. In dieser Zeit stellten sich die Schüler spannende Fragen wie „Welchen Wert haben Lebensmittel heutzutage?“ und „Wie sind diese zusammengesetzt?“ und versuchten, diese zu beantworten. Am Freitag gestalten sie den Bio-Raum ganz nach ihrem Thema. Darunter fand eine Wandzeichnung einen neuen Platz und Plakate wurden gestaltet.

 

Lisa Eichler, Rebecca Jäckel Kl. 11d

Volleyball für Anfänger

Projektleitung: Herr Dr. Abrokat
Volleyball für AnfängerVolleyball für Anfänger

Hier trafen sich 19 Schülerinnen und Schüler des John – Brinckman – Gymnasiums, um gemeinsam Volleyball zu spielen.  Am Mittwoch wurden sie von Frau Fischer beaufsichtigt.  Am Donnerstag und Freitag übten sie unter der Aufsicht von Herrn Merting. Die Schüler dieses Projektes wollten sich sportlich betätigen und ihr Können erweitern. Sie hatten bei den Turnieren viel Spaß und haben sich ordentlich ausgepowert.

 

Meri Avetisyan, Britta Autzen, Kl. 8c

Wetterphänomene

Projektleitung: Frau Wegner
WetterphänomeneWetterphänomene

In dem Projekt „Wetterphänomene“, welches von Frau Wegner geleitet wurde, ging es um Besonderheiten und außergewöhnliche Wettererscheinungen. Die Schüler teilten sich in Gruppen auf und suchten sich selbstständig interessante Themen aus. Die Gruppen beschäftigten sich mit Wetterphänomenen hier in Mecklenburg wie z.B. mit dem Orkan „Xaver“. Außerdem wurden Erscheinungen wie die Polarlichter diskutiert. Am Freitag ging es in die Wetterstation nach Warnemünde. Dort nahmen die Schüler an einer Führung teil und bekamen Antwort auf die Frage „Wie funktioniert eine Wetterstation?“. Ziele dieses Projektes waren außer dem Aneignen von Fachwissen auch eine Powerpoint-Präsentation jeder Gruppe.

 

Lisa Eichler, Rebecca Jäckel 11d

Uni-Hock

Projektleitung: Herr Raschke, Frau Frase
Uni-HockUni-Hock

In diesem Kurs, der von Herrn Raschke und Frau Frase geleitet wurde, waren Schüler der 8. und 9. Klassen damit beschäftigt, Hockey zu spielen. Sie übten in den Bereichen Technik und Geschicklichkeit. Außerdem veranstalteten sie ein Turnier. Auch im letzten Jahr wurde dieses Projekt von Herrn Raschke durchgeführt. Der Unterschied bestand nur darin, dass dieses Mal das Projekt in etwas anderer Form gestaltet wurde. Unter anderem wurden die Regeln des Uni-Hockeys auch auf einem Plakat zusammengestellt. Karl Schmidt aus der 9. Klasse nahm schon das zweite Mal an diesem Projekt teil, denn es hatte ihm im letzten Jahr unheimlich viel Spaß gemacht. Oliver Fiedel aus der 8. Klasse hingegen wählte dieses Projekt zum ersten Mal, doch auch er hatte sehr viel Freude daran. Herr Raschke war sehr zufrieden mit dem Engagement seiner Schützlinge.

 

Anna- Sophie Giese, Jette Jörns, Lea Schlaefcke Kl.9c

Poppenspäler

Projektleitung: Frau Wittenburg
PoppenspälerPoppenspäler

Die Schülerinnen der 8. und 11. Klassen dieses Projektes bereiteten in den Projekttagen drei Puppenspiele vor, die sie am Tag der offenen Tür aufführten. Sie wählten Fabeln aus, die sie schauspielerisch darstellten. Besonderen Spaß hatten alle bei der Darstellung der Fabel „Der Hase im Rausch“ von Sergej Michalkow. Es wurden mit viel Kreativität Puppen aus Papier und Wolle gebastelt. Die Mitglieder des Projektes möchten sich bei Esther Zwicky, Karoline Berndt und Anna Jusow aus der 11e bedanken, die ihnen eine selbst gebastelte Puppenbühne zur Verfügung stellten.

 

Alexandra Jähne, Michelle Sprung Kl. 8c

Die rasenden Reporter

Projektleitung: Frau Girbig
Die rasenden ReporterDie rasenden Reporter

Die rasenden Reporter waren rund um die Uhr beschäftigt. Zuerst sind sie in Gruppen von Projekt zu Projekt gegangen und interviewten und fotografierten die Schüler. Jeder hatte 3 – 4 Projekte zu interviewen und daher auch genau so viele Artikel zu schreiben. Es war sehr interessant, im Gegensatz zu den anderen Schülern in alle 34 verschiedenen Projekte reinzuschnuppern. Wir haben uns wie echte Journalisten gefühlt. Es war ein tolles Erlebnis.

 

Aylin Gernt, Susanne Burk Kl. 8c

Webteam

Projektleitung: Herr Ahrendt
WebteamWebteam

Das Webteam beschäftigte sich wie jedes Jahr in den Projekttagen mit der Gestaltung der Schulwebsite. Sie luden die Berichte und Fotos der Reporter auf die Homepage hoch und stellten ein ansprechendes Layout her. Die Schüler der 9. Klassen kamen über den WPU-Kurs von Herrn Ahrendt zu dem Projekt und waren mit ihrer Arbeit dort sehr zufrieden. Am Tag der offenen Tür wurden die Kabinette für die Schüler der neuen 7. Klassen geöffnet um ihnen unsere Homepage zu zeigen. Auch Herr Ahrendt freute sich, dass seine Schüler so viel Spaß an diesem Projekt fanden.

 

Luisa Lüth, Magdalena Kattner; 9d

Comenius- Projekt

Projektleitung: Frau Müller, Frau Nehls
Comenius- ProjektComenius- Projekt

An dem Comenius- Projekt beteiligen sich Schüler aus fünf europäischen Ländern: Irland, Spanien, Italien, Schweden und Deutschland. Das Projekt wird von der Europäischen Union unterstützt und finanziert. Es dient zur internationalen Verständigung. In diesem Jahr beschäftigen sich die Schüler mit der Nutzung von Medien in der Schule. Sie skypten mit Auslandsbekanntschaften und versuchten über verschiedene elektronische Möglichkeiten mit ihnen zu kommunizieren. Am Tag der offenen Tür stellten sie Bilder und Videos ihrer Aufenthalte vor.

 

Anna- Sophie Giese, Jette Jörns, Lea Schlaefcke, Kl. 9c

Schreibschule

Projektleitung: Frau Lücht
Schreibschule

In dem Projekt „Schreibschule“, geleitet von Frau Lücht, lernten Schüler und Schülerinnen verschiedener Klassenstufen das Schreiben und Lesen altdeutscher Schrift. Die Teilnehmer dieses Projekts hatten Spaß, die alte, für einige von uns vielleicht unlesbare Schrift, zu lernen und damit umzugehen. Sie lasen Witze, Märchen und Texte und versuchten gar das Schreiben des eigenen Namens. Es gab genügend Material und somit eine große Auswahl an Büchern und Kopien. Besonderes Augenmerk lag auf der Entschlüsselung historischer Texte für das Brinckman-Projekt. Die Schüler waren sehr entspannt, aber auch interessiert.

 

Constanze Hertwig Kl. 9d

Schulführung

Projektleitung: Frau Naumann, Frau Schell- Dieckel
SchulführungSchulführung

Dieses Projekt beschäftigte sich mit der Vorbereitung und Ausführung einer Schulführung. Angesprochen wurden die zukünftigen neuen Schüler der siebten Klasse am Tag der offenen Tür. Die Leitung dieses Projektes übernahmen Frau Naumann und Frau Schell- Dieckel. Schon während des Vorbereitens der geplanten Führung schienen die Schüler begeistert und arbeiteten fleißig an der Ausarbeitung von Informationen über unsere Schule. Eine andere kleine Gruppe von Teilnehmern am Schulführungsprojekt war schon am ersten Tag mit Frau Naumann unterwegs, während Frau Schell- Dieckel die Aufsicht der am Computer arbeiteten Schüler übernahm. Ein Projektteilnehmer gab bekannt, dass sie die Schulführung sogar zweisprachig ausarbeiteten, um die neuen Schüler sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch mit interessanten Informationen zu bereichern. Am nächsten Tag arbeiteten die Siebtklässler fleißig weiter, um gut für die geplante Schulführung informiert zu sein.

 

Constanze Hertwig Kl. 9d

Weltethos

Projektleitung: Herr Naumann
WeltethosWeltethosWeltethos

Dieses Projekt lief unter der Leitung von Herr Naumann gut an. Anfangs zweifelten die Schüler verschiedener Klassenstufen zwar an der pünktlichen Fertigstellung der großen, selbstgemachten Weltkugel, die mit vielen, kleinen, symbolisierenden Objekten bestückt war. Aber an dieser arbeiteten die Teilnehmer fleißig am zweiten Tag und stellten diese pünktlich fertig. Die Gemeindepädagogin Sarah Kerstan unterstütze das Projekt tatkräftig. Viele Schüler sagten, dass ihnen das Projekt viel Spaß machte. Der Druck ist trotz des Zeitmangels nicht zu hoch und es bereitete allen Freude, über verschiedene Religionen zu lernen und praktische Arbeiten auszuführen. Diese wurde übrigens auch am Tag der offenen Tür ausgestellt und prächtig bestaunt! Alle danken von ganzem Herzen für die Unterstützung von Sarah Kerstan und die Nutzung des Gemeindehauses der Domgemeinde, in dem die Schüler viel Platz hatten, um ihrer Arbeit nachzugehen! Es war für jeden einzelnen Teilnehmer ein spannendes und informatives Erlebnis.

 

Constanze Hertwig Kl. 9d

Erwachsen werden in Afrika…

Projektleitung: Frau Heinze
Erwachsen werden in Afrika…Erwachsen werden in Afrika…

…darum ging es in dem Projekt von Frau Heinze, das im Kunsthaus stattfand. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfuhren am ersten Projekttag vieles über Rituale und Mutproben, die Jugendliche in Afrika überstehen müssen, wenn sie Erwachsen werden. Bettina Korn aus dem Kunsthaus sorgte für Materialien und erzählte aus eigener Erfahrung über Afrika.                                                                      Am Donnerstag und Freitag teilten sich die Schüler in zwei Gruppen auf: Eine bedruckte Kleidung mit der Sieb- oder Stempeldrucktechnik und verzierte die Kleider mit Perlen. Die andere Gruppe schnitzte Figuren aus Holz, die sie auf Papier vorzeichneten. Dabei wurden sie tatkräftig von der Kostümbildnerin Sabine Boldt-Sinnecker unterstützt. „Ich finde es toll, dass die Schüler/innen sich mit fremden Kulturen beschäftigen und hoffe, dass sie dadurch weltoffener  werden.“, so Frau Heinze.

 

Miriam Erle, Laura Laurischkat Kl.8c

Listening Comprehension

Projektleitung: Frau Sachse
Listening ComprehensionListening Comprehension

Die Schüler und Schülerinnen der 12. Klasse bereiteten sich unter Leitung von Frau Sachse auf ihr Englisch-Abitur vor. Sie versuchten vor allem, ihre Hörverständnisfähigkeit (Listening Comprehension) zu verbessern, indem sie sich englische Texte anhörten und dann Fragen dazu beantworteten. Außerdem suchten sie verschiedene Methoden, wie man sich am schnellsten und effektivsten Fakten einprägen kann. „Ziel der Schülerinnen und Schüler ist es, ihr Englisch-Abitur mindestens mit der Note 2 zu meistern.“, so Frau Sachse.

 

Miriam Erle, Laura Laurischkat Kl.8c

Fanatic Dance

Projektleitung: Frau Bülow
Fanatic DanceFanatic Dance

Dieses Projekt wurde von dem Fanatic-Dance-Studio in Güstrow unterstützt, die der Schule ihre Tanzräume zur Verfügung gestellt hatten. Geleitet wurde dieses Projekt von Frau Bülow. Sie wählte dieses Projekt, weil sie Sportlehrerin ist und sich für Tanz interessiert. Die Choreografen, die die Schüler unterstützten, waren Anja und Ulrike. Die Schüler zeigten großes Interesse und hatten viel Spaß. Sie haben alles gegeben und kamen ordentlich ins Schwitzen. Am Samstag, dem 18.01.2014 wurde diese Choreografie am Tag der offenen Tür mit viel Erfolg präsentiert.

 

Lukas Gröschel , Henning Hetzer , Domenic Wienholtz Kl.9a

Lütt bäten Platt und süss wat

Projektleitung: Frau Dr. Arscholl
Lütt bäten Platt und süss watLütt bäten Platt und süss wat

Am 3. Juli 2014 ist der 200. Geburtstag von John Brinckman! 15 Schülerinnen und Schüler unserer Schule bereiteten sich besonders auf diesen Anlass vor. Sie übten sich in der Plattdeutschen Sprache. Einige Schülerinnen und Schüler lernten Plattdeutsch bereits in der Grundschule, für andere war es Neuland. Deshalb war es auch sehr schwer, diesen Dialekt frei zu sprechen. Trotzdem bemühten sich alle. Auch ein Besuch im John Brinckman Zimmer ging in dieses Projekt mit ein. Lütt bäten Platt mokt ok Schölern Spaß!

 

Meri Avetisyan, Britta Autzen, Kl. 8c

Mathematische Bastelstraße

Projektleitung: Frau Wischnevsky
Mathematische BastelstraßeMathematische Bastelstraße

In diesem Projekt ging es darum, geometrische Körper zu basteln und die Eigenschaften der Körper und Flächen kennenzulernen. Geleitet wurde dieses Projekt von Frau Wischnevsky. Sie wählte das Thema, weil sie Mathematiklehrerin an unserer Schule ist und findet, dass Geometrie zu kurz im Unterricht behandelt wird. Die Schüler entschieden sich aus unterschiedlichen Gründen für dieses Projekt. Einige haben großes Interesse an dem Fach Mathe. Andere wählten es  wegen ihrer Freunde. Die Erwartungen der Schüler, dort mehr Kenntnisse zum Thema Geometrie zu erlangen, haben sich bestätigt. Außerdem hatten die Schüler großen Spaß an diesem Projekt. Am Samstag dem 18.01.2014 können Freunde der Geometrie auch ihr Können an Bastelbögen zeigen.

 

Lukas Gröschel , Henning Hetzer , Domenic Wienholtz Kl.9a

Kochkurs

Projektleitung: Herr Ahrendt
KochkursKochkursKochkurs

Beim Kochkurs im Bistro Verdura hatten die Schüler der Klassenstufe 9 und 11 viel Spaß. Sie kochten und brutzelten fleißig an den mit Bio-Zutaten hergestellten Speisen und hatten sehr viel zu tun. Die Schüler erzählten von ihren Erlebnissen und  waren sichtlich stolz auf ihre Leistungen, z.B. die selbst gekochte Lasagne. Ein Hindernis für das Projekt stellte die Notwendigkeit eines Gesundheitspasses für die Schüler dar. Dieses konnte aber bewältigt werden, so  dass alle mitmachen konnten.  Die Schüler danken besonders dem netten Personal im Bistro Verdura und natürlich der Inhaberin Kirsten Mesewinkel-Nowack, die Räumlichkeiten und Materialien zur Verfügung stellte.

 

Magdalena Kattner, Luisa Lüth Kl. 9d

Brinckman Exklusiv

Projektleitung: Frau Kaspar
Brinckman ExklusivBrinckman Exklusiv

Dieses Projekt war sehr vielfältig. Einige Schüler arbeiteten an einer PowerPoint-Präsentation über John Brinckman. Die PowerPoint-Präsentation wird im Laufe des Schuljahres noch vorgestellt werden. Andere Schüler haben versucht, das Jahrbuch wieder einzuführen und befassten sich mit gestalterischen und inhaltlichen Aspekten des Aufbaus eines Jahrbuches. Wieder andere ordneten die Jahrbücher von damals nach ihren Jahrgängen in der Bibliothek. Zum Tag der offenen Tür hatten die Schüler eine sehr große Überraschung angekündigt. Wir sind schon gespannt, was es sein wird…

 

Tobias Stüwe 9d,Thore Martens 8c

Studienfrühorientierung

Projektleitung: Frau Raschke , Frau Kölpin
StudienfrühorientierungStudienfrühorientierung

Alle Schüler der zehnten Klassen des John – Brinckman –  Gymnasiums beschäftigten sich mit ihrer Berufsorientierung. In den drei Tagen liefen in jedem Block mehrere Projekte zu diesem Thema gleichzeitig. Vertreten waren die Uni-Rostock , das Baltic-College , die  Ärzte- und Zahnärztekammer , die Barmer GEK mit dem  Bewerbertraining , die Arbeitsagentur mit Informationen zum Dualen Studium , die AIFS , die Hochschule Wismar , die Nagel-Group , die Fachhochschule Stralsund , die  Uni- Greifswald , das KMG , die Bundes- und Landespolizei, die  Bundeswehr , das  EIZ Rostock e.V. , die Seminarcentergruppe Schwerin , die AFS , das WHU Management , Arbeiterkind e.V. , die Sparkasse und das Brinkmann- Bleimann-Autohaus. Damit hatten die Schüler eine große Auswahl und lernten viel über die späteren Studienmöglichkeiten und deren Präferenzen.
Besonders bedanken wollen wir uns bei Herrn Döscher und Herrn Ehlers, die uns schon seit Jahren in der Studienorientierung unterstützen.

 

Lukas Gröschel, Henning Hetzer, Domenic Wienholtz Kl.9a